Institutionen

Kunst Halle Sankt Gallen
Kunsthaus Glarus
Kunstmuseum St.Gallen
Kunstraum Dornbirn
Museum Werk 2 Arbon

Die Auswahl für die Ausstellung Heimspiel 2021 im Kunstmuseum St.Gallen ist als eine selbstbewusste Versuchsanordnung zu lesen. Sie bricht die Traditionen der Medien der Malerei, Plastik, Fotografie, Video und Performance durch ein neues Material- und Situationsbewusstsein in der zeitgenössischen Kunst auf und trägt dem selektiven Blick auf bestehende Konstruktionen, Konventionen und Prinzipien der Alltagswelt und deren Materialisierungen scheinbar spielerisch Rechnung. Den 28 künstlerischen Positionen ist ein sensibler Umgang mit den Voraussetzungen ihrer Bildfindungen gemeinsam. Es handelt sich um den Versuch, die Feldforschung der eingeladenen Kunstschaffenden in eine konzise Setzung in den Ausstellungsraum zu übertragen. Das Kunstmuseum St.Gallen fächert somit in der diesjährigen Ausgabe des Heimspiels zeitgenössische Tendenzen der Bildgebung auf.

Kontakt

Kunstmuseum St.Gallen
Museumstrasse 32
CH-9000 St.Gallen

+41 71 242 06 71
kunstmuseumsg.ch
Di, Do–So 10–17 Uhr
Mi 10–20 Uhr

Ausgestellte Kunstschaffende

Anita Zimmermann, Aramis Navarro, Barbara Brülisauer, Basil Lehmann, Céline Meier, Celia Längle, Gabriel Kuhn, Georg Gatsas, Joela Vogel, Katja Schenker, Krieg, Isabelle, Leo Holenstein, Michael Bodenmann, Noël Hochuli, Reinhard Tobler, Ronja Svaneborg, steffenschöni, Tamara Janes, Vanessà Heer

Veranstaltungen
PresseImpressionenFacebookInstagramNewsletter