Heimspiel 2021

Brigit Widmer

Ausgestellt in

Kunsthalle Appenzell
Ziegeleistrasse 14
CH-9050 Appenzell
+41 71 788 18 60
h-gebertka.ch
Di–Sa 14–17 Uhr
So 11–17 Uhr

Ein Zelt, bestickt mit Worten der Künstlerin Georgia O’Keeffe: «Ich fühle mich immer wie eine Art Sklave, wenn ich jemanden sehr gerne habe»; und vielen anderen Zitaten aus der von Roxana Robinson 1989 publizierten und 2020 neu überarbeiteten Biographie «Georgia O’Keefe: A Life». Aussen lesen wir Landschaftsschilderungen; innen begegnen wir Aussagen zum Selbstgefühl – beides in fransiger, fast zittriger Fasernschrift.

Ein Schutzraum, in den man sich legen, setzen und lesen oder denken kann – vielleicht aber auch ein Verletzungsraum: «Ich bin nicht gut, nichts ist gut an mir, und es tut mir auch nicht leid, ich bin nur, was ich bin […].» Von aussen betrachtet sind alle aufgehoben; von innen werden alle verworfen. Oder ein Geburtsraum, aus dem wir neu und anders herauskriechen … 

Die Künstlerin lässt das offen: «Na ja, ich könnte sagen, das Zelt ist eine Art Body … oder eine Haut oder eine Grenze mit Aussen und Innenansicht. Die Naturbeschreibungen von O’Keeffe sind wunderbar und evozieren (bei mir zumindest) sofort Bilder, auch in Farbe. Die Gedanken über sich selbst als Künstlerin und Person dagegen direkt, unbarmherzig.»

poem, 2021
Leinen, Holz, Stickerei
Ø 200 cm, Höhe 150 cm