Heimspiel 2021

Maria Anwander

Ausgestellt in

Kunsthalle Appenzell
Ziegeleistrasse 14
CH-9050 Appenzell
+41 71 788 18 60
h-gebertka.ch
Di–Sa 14–17 Uhr
So 11–17 Uhr

Im Kontext der Appenzeller Ausstellung «Wait for my colour and my body» als einem der Präsentationsorte des «Heimspiels 2021» erlangt die Re-Inszenierung einer Arbeit aus dem Jahr 2012 eine spezifische Bedeutung – sind doch Jahresausstellungen für viele Menschen eine der Möglichkeiten, am «Glanz» des internationalen Kunstbetriebs teilzuhaben. Die knapp neun Laufmeter bieten jeder Person, die Möglichkeit sich für einen Augenblick, für einen Short-cut, als Teil der In-Crowd zu inszenieren – und sei es nur für Instagram oder sonstige Bildmaschinen: «In this installation the red carpet gets democratised at a first glance – a bit of fame for every one» (MA, 2012). 

In der Welt des «schönen Scheins» sind die Logos im Übrigen meist S/W oder Grau – warum eigentlich? Und der rote Teppich ist ja auch nichts anderes als der Purpur der Könige, oder? Anwander kritisiert ein Betriebssystem, das in den Details – trotz aller «Freiheit» – die eingespielten Regeln der bekannten Machtverhältnisse repetiert. Und die meisten möchten noch so gerne, trotz aller Kritik, genau daran – an der Inszenierung von Bedeutung – teilnehmen; davon leben die Social Media: Was ist meine Farbe und wem gehört mein Körper? 

8.70 meters of fame, 2012/2021
Digitaldruck auf Vinyl, roter Teppich
Fotolampen (nur am 11.12. 2021)