Heimspiel 2021

Priska Rita Oeler

Ausgestellt in

Kunstmuseum St.Gallen
Museumstrasse 32
CH-9000 St.Gallen
+41 71 242 06 71
kunstmuseumsg.ch
Di, Do–So 10–17 Uhr
Mi 10–20 Uhr


Rita Priska Oeler untersucht in ihrer Arbeit die Wechselwirkung zwischen künstlerischer Handlung und den Eigenschaften des von ihr verwendeten Materials. Ausgangspunkt ist stets das rohe Leinwandgewebe und dessen Qualitäten in der Handhabung des Faltens, Zusammenziehens, Drehens und Wölbens. Im Kunstmuseum St.Gallen präsentiert sie zwei Arbeiten: die eine an der Wand hängend, die andere lose auf dem Boden ausgebreitet. Die unterschiedlichen Setzungen behandeln Fragen, wie sich die roh belassene Leinwand und die mit Acrylfarbe bedeckten Flächen beeinflussen, wie Farbmischungen in ihrer Dichte mit der rohen Leinwand interagieren — und letztlich wie sich das Leinenstück als an der Wand hängendes oder auf dem Boden ausgebreitetes Tuch von den formalen Bedingungen des Keilrahmens unterscheidet. Ihre Arbeiten changieren somit zwischen dem Konkreten und dem Organischen, zwischen der Fläche und dem Volumen, zwischen der Leere und der Fülle.