Heimspiel 2021

Ursula Palla

Ausgestellt in

Kunstraum Dornbirn
Jahngasse 9
A-6850 Dornbirn
+43 5572 55 0 44
kunstraumdornbirn.at
Mo–So 10–18 Uhr

Ursula Palla, geboren 1961 in Chur, Schweiz, lebt und arbeitet in Zürich. Pallas teils raumgreifende Videoinstallationen beschäftigen sich mit der Konstruktion von Wirklichkeit, was insbesondere im Video „Whiteout 3“ eine fast fiktive, dennoch reale Situation ergibt. Die Projektion auf den Boden versetzt die gewohnt horizontale Ansicht eines schneebedeckten Berges in die Vogelperspektive. Die Orientierung fällt schwer und die Landschaft wirkt abstrahiert und entrückt. Der Titel der Arbeit referiert auf das meterologische Phänomen „Whiteout“, das eine bestimmte Helligkeit beschreibt, die in Polargebieten oder im Hochgebirge bei Schnee in Kombination mit gedämpftem Sonnenlicht entsteht. Es ist keine Abgrenzung von Erde und Himmel mehr erkennbar, keine landschaftliche Erhebung, kein Orientierungspunkt. Das Videobild beginnt zu rotieren, bis es sich im Verlust der Kontur auflöst.  

„Whiteout 3“, 2020
Video, 5:25 Minuten im Loop