Heimspiel 2021

Kunst Halle Sankt Gallen

Im Rahmen des Heimspiels 2021 vereint die Kunst Halle Sankt Gallen ausgewählte Arbeiten, die die Produktion und Vorstellung von Raum verhandeln. Wie er erlebt und Bedeutung geschaffen wird, wer Teil davon ist und was davon sichtbar ist, sind alles Fragen, die die Ausstellung aufwerfen möchte. Anstatt den Raum nur von seinen physischen Grenzen aus zu denken, der die ausgestellten Werke umschliesst, werden die unsichtbaren Bedingungen in den Fokus gerückt. Malerisch, körperlich oder konzeptuell erweitern so die Arbeiten das Verständnis von Raum, um eine gesellschaftlich, politisch und ästhetisch motivierte Dimension.

Weitere Veranstaltung der Institution:

10.12.2021, 18.00 Uhr: Eröffnung

14.12.2021, 18.00 Uhr: Führung am Dienstag (anschliessend Einführung für Lehrpersonen)

13.01.2022, 18.30 Uhr: Performance von Juliette Uzor mit Elie Autin

30.01.2022, 15.00 Uhr: Führung am Sonntag

Für genaure Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen und den Corona-Massnahmenn besuchen Sie bitte die Website der Institution.